50-jährigen Jubiläum

Wir wünschen Peter Lohfert herzlichen Glückwunsch zu seinem heutigen 50-jährigen Jubiläum.

Dr.-Ing. Dr.med. Peter Lohfert gründete 1970 in Kopenhagen das „Institut für Funktionsanalyse im Gesundheitswesen“.

Aus dem breiten Erfahrungsspektrum großer skandinavischer Krankenhausbauten entwickelte sich ein Beratungsunternehmen, das erstmalig die Brücke zwischen den Nutzer- und Bauherren-orientierten Planungsvorgaben und den technischen, architektonischen und medizinischen Erfordernissen schlug. Es entstand eine völlig neue Planungssystematik: »Funktionsanalyse im Krankenhaus«.

Bereits Anfang der 70er Jahre wurden vom Institut für Funktionsanalyse große Projekte an den Universitätskliniken Bergen (Norwegen), Regensburg und für die Hochschuleinrichtungen in Nordrhein-Westfalen betreut. Das Arbeitsfeld wurde auf regionalplanerische übergeordnete Planungsaufgaben ausgedehnt. So wurden für das deutsche Gesundheitsministerium mehrere große Forschungsprojekte durchgeführt, u.a. die Entwicklung von Flächen- und Kostenrichtwerten für den Hochschulbau im Medizinbereich. In den 70er Jahren erweiterte sich der Aufgabenbereich; Struktur- und Rationalisierungsplanungen, Umstrukturierungen und neue Betriebsorganisationen wurden an vielen Universitätskliniken und Krankenhäusern durchgeführt.

In den folgenden Jahren konzentrierte sich das Institut in Kopenhagen weiter auf übergeordnete Fragestellungen der baulich-funktionellen Realisierung in Form von Ziel- und Strukturplanungen, Masterplänen für Universitätskliniken und betreute Einrichtungen insbesondere im Hinblick auf Raum-, Funktions- und Betriebsorganisationsplanungen.

In Verbindung mit dem Generationswechsel von Peter Lohfert auf seine Tochter Carolina Lohfert Praetorius im Juli 2016 wurde der Namenswechsel von Lohfert & Lohfert AS zu LOHFERT – PRAETORIUS A/S vollzogen. Die Firmenleitung wurde in diesem Zuge an Carolina Lohfert Praetorius übertragen.