Aktuell

Schnelle Verteilung der Patientenströme

skadelegevakten

In der Notaufnahme des Hillerød Hospital wird neuerdings genauso verfahren, wie es auch für den ärztlichen Notdienst in Oslo geplant ist.

Es erfolgt eine schnelle Aufteilung der Patientenströme in unfallchirugische und medizinische Patienten.

Dies bedeutet eine schnellere Verteilung eines relativ großen Patientenvolumens und sorgt gleichzeitig für eine höhere Patientenzufriedenheit.

Die Verteilung der Patienten auf die Patientenwege der verschiedenen Funktionsbereiche ermöglicht effektive und überschaubare Patientenverläufe. Gleichzeitig werden flexible physische Rahmenbedingungen zur optimalen Ausnutzung der Kapazitäten geschaffen.

Læs Mere

Weniger aber bessere Krankenhäuser?

faerre-men-bedre-sygehuse

Weniger aber bessere Krankenhäuser?

Dänemark macht dem deutschen Gesundheitssystem vor, wie es anders laufen kann.

“In kaum einem anderen Land gibt es so viele Krankenhäuser wie in Deutschland. Das Betreiben der Kliniken kostet viel Geld und oft fehlen Erfahrung und Spezialisierung. Ist eine Konzentration nach dänischem Vorbild sinnvoll?” Diese Frage wird ind der Sendung “plusminus gestellt. 

LOHFERT – PRAETORIUS A/S hat wesentlich zur neuen Krankenhausstruktur und zu den Superkrankenhäusern in Dänemark beigetragen u.a auch das neue Universitätskrankenhaus in Aarhus, das in der Sendung gezeigt wird.

Schreiben Sie uns, wenn Sie mehr wissen wollen.

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/videos/krankenhaus-versorgung-deutschland-video-100.html

Læs Mere

Architektenwettbewerb für Neubau Kinderzentrum Bethel entschieden

neubau_kinderzentrum_bethel

Für den Neubau des Kinderzentrums Bethel am Evangelischen Krankenhaus Bielefeld fand am Montag den 30. Januar 2017 das Preisgericht zum Architektenwettbewerb statt. LOHFERT – PRAETORIUS A/S hat die Vorprüfung aus baulich-funktioneller Sicht begleitet.

Im Rahmen der Vorprüfung wurde ein Bericht erarbeitet, der die Bewertung der einzelnen Architektenbeiträge darstellt. Die Prüfung bezog sich insbesondere auf die Zuwegung und Erschließung des Neubaus, die Anbindungsmöglichkeiten zum Bestand und die Funktionsverteilungen im Gebäude. Die Vorschläge der Architekten basierten auf einem theoretischen Raum- und Funktionsprogramm, dass unter Einbeziehung der Nutzer von LOHFERT – PRAETORIUS A/S erarbeitet wurde. Das Raum- und Funktionsprogramm geht auf die Besonderheiten eines Kinderzentrums ein, so ist beispielsweise für alle Patientenzimmer eine Rooming-In-Möglichkeit berücksichtigt.

http://evkb.de/news/nachrichten/artikel//neubau-kinderzentrum-bethel-architektenwettbewerb-entschieden.html

Læs Mere

Start der Inbetriebnahmeplanung NPP Universitätsklinikum Bonn

NPP2

Der Innenausbau des Neubaus NPP (Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatik) am Universitätsklinikum Bonn geht mit großen Schritten voran. Die Inbetriebnahme des Neubaus sowie der Umzug der Patienten in den Neubau ist für Ende 2017 geplant.

Parallel hat nun die Inbetriebnahmeplanung begonnen. Neben übergeordnete Steuerungs- und Überwachungsaufgaben wird LOHFERT – PRAETORIUS A/S die Schulung der Mitarbeiter übernehmen und Simulationen im Neubau durchführen. In Schulungen erhalten die Mitarbeiter bessere Kenntnisse in Bezug auf die neuen räumlichen Gegebenheiten und die zukünftigen Prozesse. Darauf aufbauend werden kurz von Inbetriebnahme gemeinsam mit den Mitarbeitern die zukünftigen Abläufe in Simulationen im Neubau erproben.

Die Inbetriebnahmeplanung baute auf den bisherigen Festlegungen zur Betriebsorganisation auf, die LOHFERT – PRAETORIUS A/S seit 2013 gemeinsam mit Vertretern der Neurologie, Psychiatrie und Psychosomatik am Universitätsklinikum Bonn erarbeitet hat.

Wir freuen uns auf eine intensive Zusammenarbeit im Zuge der Inbetriebnahmeplanung mit den Nutzern des NPP.

Læs Mere

Neue Rahmenvereinbarung in Norwegen

Rammeavtale

LOHFERT – PRAETORIUS A/S hat als Unterberater von Norconsult eine wichtige Rahmenvereinbarung über Beratungsleistungen in Norwegen unterzeichnet.

Die Rahmenvereinbarung wurde mit Sykehusbygg HF geschlossen und umfasst die Beratung in allen Phasen des Bauprozesses – von Grundlagenermittlung, Vorplanung bis Inbetriebnahmeplanung. Sykehusbygg HF wurde von den 4 Gesundheitsbehörden in Norwegen gegründet und soll das nationale Know-how im Bereich der Planung und des Baus von Krankenhäusern sicherstellen.

LOHFERT – PRAETORIUS A/S ist Teil des Beratungsteams von Norconsult – zusammen mit Deloitte, Momentum arkitekter, AART Architects, Henning Larsen Architects, Bygganalyse, Nosyko und Søren Jensen AS. Das Team hat bereits erfolgreich in anderen norwegischen Projekten zusammengearbeitet

Die Beratungsleistungen der Rahmenvereinbarung sind in sechs Teilgebiete entsprechend der Kompetenzen und Bauphasen gegliedert. Für LOHFERT – PRAETORIUS A/S wird der größte Aufgabenteil im Bereich der Grundlagenanalyse sowie der Erarbeitung der Vorplanung liegen. Darüber hinaus ist LOHFERT – PRAETORIUS A/S für zwei Teilgebiete verantwortlich. Diese Teilgebiete umfassen die Beratung bei der Erarbeitung der Planung und Planungsvoraussetzungen in der Entwurfsphase, Ausführungsplanung und Bauphase sowie die Beratung zur Entwicklung von Standards (Flächen- und Raumstandards, Konzepte, Ergebnisse).

LOHFERT – PRAETORIUS A/S freut sich sehr darauf, an weiteren interessanten Krankenhausprojekten in Norwegen mitzuwirken. In den letzten Jahren haben wir bereits Planungsaufgaben für Nytt Vestre Viken, Zentrum für Protontherapie in Oslo und Bergen sowie Sykehuset Innlandet wahrgenommen.

Læs Mere

Höhepunkte des Lohfert-Preises 2016

Udklip2

Das war der Lohfert-Preis 2016 – in einem eindrucksvollen Film wurden die bewegenden Momente der Preisverleihung festgehalten. Von der Lohfert Stiftung ausgezeichnet wurde das Projekt „Therapiebegrenzung: Verbesserung der gemeinsamen Entscheidungsfindung mit onkologischen Patienten“ der Medizinischen Klinik und Poliklinik III des Klinikums der Universität München-Großhadern sowie des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg.

Im Juni 2016 ist die Lohfert Stiftung neu gestaltet worden. Prof. Dr. Dr. Kai Zacharowski hat mit sofortiger Wirkung den Vorsitz des Vorstands übernommen. Carolina Lohfert Praetorius wurde als stellvertretende Vorstandsvorsitzende berufen. Der Stifter Dr. Christoph Lohfert nimmt die Geschäftsführung der Lohfert Stiftung wahr.

Die Stiftung soll in Zukunft durch drei Säulen gestützt werden: den Lohfert-Preis, die Lohfert Akademie, die die Lohfert-Philosophie weitertragen soll und die Lohfert Forschung, die die Entwicklung beispielweise von Messsystemen der Qualität in Kliniken zum Ziel hat.

Læs Mere

Richtfest am Sydvestjysk Sygehus in Esbjerg

© Sygehusbyggeri på Sydvestjysk Sygehus

Das Sydvestjysk Sygehus in Esbjerg hat in den letzten Jahren im Rahmen des Generalplanes einen Ausbau und die Modernisierung von Dialyse, Labor, Nuklearmedizin sowie die Etablierung einer neuen Notaufnahme vorgenommen. Derzeit wird ein neues Bettenhaus mit 158 Betten errichtet.

Vor diesem Hintergrund hat LOHFERT – PRAETORIUS A/S im Frühling 2016 die Logistikplanung für das Sydvestjysk Sygehus erstellt, so dass Flow, Konzepte und Funktionen eine gute und effektive Logistik im neuen Krankenhaus sicherstellen. . Ende September 2016 wurde bereits Richtfest für die neue Warenannahme gefeiert. Herzlichen Glückwunsch!

https://www.facebook.com/nytsydvestjysksygehus/

Læs Mere

Dänemarks größter Krankenhausneubau lädt ein

2011-06-09_lufthans_m_centre_til_PA

Wie groß wird es eigentlich? Wie sieht es von innen aus? Wie orientiert man sich auf dem 500.000 m² großem Krankenhausgelände?

Am Sonntag den 2. Oktober besteht wieder die Möglichkeit das Krankenhausbauprojekt des neuen Universitätsklinikums in Aarhus Skejby zu besuchen, an dessen Planung Lohfert – Praetorius A/S seit 2007 mitgewirkt hat.

In einer Führung durch die neuen Gebäude des Universitätsklinikums kann man u.a. einen Einblick in die neue interdisziplinäre Notaufnahme, die neuen 1-Bettzimmer sowie den neuen Operationsbereich erlangen. Die Anmeldung sollte auf der Homepage des Krankenhausbauprojektes (DNU) erfolgen.

http://www.dnu.rm.dk/presse/nyheder/2016/danmarks-storste-hospitalsbyggeri-inviterer-indenfor/

Læs Mere

Verleihung des Lohfert-Preises 2016

Lohfert-Preis2016_Fotograph Michael Rauhe

Dr. Christoph Lohfert, Stifter und Geschäftsführer der Lohfert Stiftung, verleiht heute im Rahmen des 12. Gesundheitswirtschaftskongresses den Lohfert-Preis 2016.

Es ist das Anliegen der Lohfert Stiftung, die Bedürfnisse und Interessen der stationären Patienten wieder in den Mittelpunkt der Medizin zu rücken. Der Lohfert-Preis 2016 prämiert Konzepte, die Kommunikationskompetenz für medizinisches und pflegerisches Personal vermitteln – als Voraussetzung für eine wirksame Qualitätssicherung. Es stehen die Projekte im Fokus, die eine messbare Qualität am Patienten zeigen und umsetzen.

Der diesjährige Lohfert-Preis geht an das Projekt „Therapiebegrenzung: Verbesserung der gemeinsamen Entscheidungsfindung mit onkologischen Patienten“.

 

 

In einem Kurzfilm werden die Preisträger vorgestellt:

Læs Mere

DNU als Best-Practice-Beispiel

dnu-fra-luften-280616_TB

Die neuen „Super-Hospitäler“ in Dänemark als Best-Practice-Beispiele zum Thema Digitalisierung im Krankenhausbereich. Der Fraunhofer-Experte Wolfgang Deiters beschreibt in seinem aktuellen kma-online Beitrag, was die deutschen Kliniken von den Dänen lernen können: elektronische Patientenakten, Telemedizin, Tracking und Tracing von Personen, Objekten und Geräten – der Neubau am Universitätsklinikum Aarhus erlaubt Denken im Großen.

Das Universitätsklinikum Aarhus ist derzeit das größte Krankenhausbauprojekt in Dänemark, für das LOHFERT-PRAETORIUS A/S seit 2007 die Generalplanung, Raum- und Funktionsplanung sowie Prozess- und Logistikplanung erstellt hat.

Weiterlesen: https://www.kma-online.de/aktuelles/management/detail/was-kliniken-vom-daenischen-super-hospital-lernen-koennen-a-32456

Læs Mere

Generationswechsel und Namensänderung

IMG_4194

Vor 46 Jahren gründete ich in Kopenhagen die Beratungsfirma Institut für Funktionsanalyse im Gesundheitswesen, die im Laufe der Jahre – zuletzt im Rahmen der Firmengruppe Lohfert & Lohfert rd. 2000 Projekte durchgeführt hat.

Ab 01.07.2016 werde ich vom Vorstand der Lohfert & Lohfert AS in Kopenhagen in den Aufsichtsrat wechseln und meiner Tochter Carolina Lohfert Praetorius – vielen unserer Kunden aus den laufenden Projekten bekannt – den Vorstands-posten übergeben.

Damit verbunden ist ab 01.07.2016 eine Namensänderung von Lohfert & Lohfert AS in

LOHFERT – PRAETORIUS A/S Kopenhagen

Carolina ist ausgebildete Ärztin und Master in professioneller Kommunikation. Sie ist seit über 8 Jahren in unserer Firma, davon viele Jahre als erfolgreicher Projektleiter für deutschsprachige und skandinavische Projekte tätig.

Die Arbeitsweise und die methodischen Ansätze zur Lösung der Aufgaben werden sich nicht ändern. Wir werden wie bisher in unseren Projekten besonderes Gewicht auf das strukturierte Vorgehen legen, in der die modernen Methoden der Krankenhaus- und Betriebsorganisationsplanung permanent weiter entwickelt werden. Mit Lohfert & Lohfert AG Hamburg werden wir – wie bisher – in einzelnen Projekten zusammenarbeiten.

Wir freuen uns auch in Zukunft die Zusammenarbeit mit Ihnen weiterzuführen. Sollten Sie an einem Gespräch über neue Planungsaufgaben in Ihrem Umfeld interessiert sein, rufen Sie uns bitte an oder wenden sich an uns über E-Mail.

Mit herzlichen Grüßen aus Kopenhagen

 

Peter Lohfert
Vorsitzender des Aufsichtsrats
Carolina Lohfert Praetorius
Vorstand
Læs Mere