Norwegen

Ny Storbylegevakt i Oslo

storbylaegevakt-oslo

Auftraggeber: Omsorgsbygg Oslo Kommune

Aufgabe: Durchgehender Berater

Planungsinhalte:

  • Überprüfung des Masterplans
  • Erarbeitung des Raum- und Funktionsprogrammes
  • Hilfeleistungen bei Erstellung der Vorentwurfs- und Entwurfsplanung

Zusammenarbeitspartner/Subunternehmer: LOHFERT – PRAETORIUS A/S arbeitet mit ÅF Advansia AS, Norwegen

Umfang/Fläche: 20.000 m² BGF

Baukosten: rd. 400 mio. €

Bettenzahl: 40 Betten

Zeitraum: 2017–2019

Der Stadtrat in Oslo hat 2016 entschieden, dass eine neue Notfallaufnahme auf dem Gelände des Krankenhauses Aker gebaut werden soll. Rd. 350.000 Patienten pro Jahr, ca. 1.000 Patienten pro Tag sollten dort behandelt werden. Die Notfallaufnahme wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Oslo und dem Universitätskrankenhaus Oslo betrieben. Außer der Notfallaufnahme werden auch elektive Funktionen eingerichtet.

Læs Mere

Sykehuset Innlandet HF

Innlandet HF

Auftraggeber: HR-NOR AS / Sykehuset Innlandet HF

Aufgabe: Durchgehender Beratunger- Nachunternehmer

Planungsinhalte:

  • Zustands- und Eingungsanalyse für 8 Standorte
  • Analyse des baulichen Zustandes
  • Analyse der Funktionalität
  • Beurteilung der Anpassungsfähigkeit
  • Konsequenzanalyse zu Änderungen der Leistungsstruktur
  • Medizinische Unternehmensplanung
  • Entwicklung Strukturelle Lösungsmodelle

Zusammenarbeitspartner: LOHFERT – PRAETORIUS A/S arbeitet mit Deloitte Norwegen, Norconsult und AART Architekten zusammen

Umfang/Fläche: rd. 146.000 m² NF (8 Standorte, inkl. Psychiatrie)

Baukosten: nicht ermittelt

Bettenzahl: rd. 1.138 Betten (insgesamt)

Zeitraum: 2015

Sykehuset Innlandet HF startete die Arbeit mit der Idefaseplanung für eine tiefgreifende Umstrukturierung des Untersuchungs- und Behandlungsangebotes in der Mjøsburaregion, Norwegen. Mehre Modelle zur zukünftigen Struktur wurden analysiert, vom Neubau eines Zentralkrankenhauses bei Mjøsbura bis zur Errichtung von 4 Akutkrankenhäusern in der Region. LOHFERT – PRAETORIUS A/S erarbeitete im Rahmen dieser Planung eine Zustands- und Eignungsanalyse zur baulich funktionellen Nutzbarkeit bestehender Gebäude an insgesamt 8 Standorten. LOHFERT – PRAETORIUS A/S erarbeitete des Weiteren die medizinische Unternehmensplanung, welche den Anpassungsbedarf der Leistungen in einer Fortschreibungsperspektive bis 2040 analysierte und bewertete.

Parallel erarbeitete LOHFERT – PRAETORIUS A/S die Berechnungen 17 struktureller Lösungsmodelle, im Rahmen der welcher der Flächenbedarf, die Investitionskosten und Realisierungsmöglichkeiten mit den Effektzielen des Sykehuset Innlandet.

Læs Mere

Sykehusbygg HF – Partikelcenter

Partikelterapi

Auftraggeber: Sykehusbygg HF / HR-NOR-AS

Aufgabe: Durchgehender Berater

Planungsinhalte:

  • Raum- und Funktionsprogrammierung (klinischer Bereich)
  • Variantenentwicklung zur Verortung und Anzahl der Zentren
  • Beratung zum (vereinfachten) Vorentwurf

Zusammenarbeitspartner/Subunternehmer: LOHFERT – PRAETORIUS A/S war Nachunternehmer der Fa. HR-NOR AS

Umfang/Fläche: 13.500 – 16.500 m² (Wahlabhängig, derzeit nicht geklärt)

Baukosten: 2,9 Mia. NOK / rd. 300 Mio. €

Bettenzahl:

Zeitraum: 2016

Die Regierung Norwegens entschloss 2010 bis zum Jahr 2022 Protonenbehandlung als Angebot zu etablieren. 2016 begann die Planungsstufe „Konzeptfase“ mit dem Ziel der Entwicklung von drei Varianten zur Etablierung und Verortung von Protonenbehandlungszentren in Norwegen. LOHFERT – PRAETORIUS A/S hatte in der Konzeptfasenplanung die Verantwortung zur Programmierung und Überprüfung der Flächen für den klinischen Teil und des Protonenbehand-lungsteils.

Læs Mere

Nyt Vestre Viken Sykehus

BrakerøyaSykehustomtWide260514 (1 of 1) farve

Auftraggeber: Rambøll Norge og HF Vestre Viken

Aufgabe: Durchgehende Beratung

Planungsinhalte:

  • Betriebsorganisationsoplanung
  • Raumdimensionierung
  • Raum- und Funktionsplanung
  • Teil-Funktionsprogramme
  • Kapazitätsberechnung Bærum, Kongsberg, Ringrike

Zusammenarbeitspartner/Subunternehmer: LOHFERT – PRAETORIUS A/S war Nachunternehmer von Rambøll Norwegen

Umfang/Fläche: 115.000 m² (Somatik) + 30.000 m² (Psychiatrie)

Baukosten: rd. 1 mia. €

Bettenzahl: 645

Zeitraum: 2014 – 2016

Vestre Viken HF besteht aus vier somatischen und zwei psychiatrischen Krankenhäusern mit einer Fläche von rd. 300.000m². Die Krankenhäuser weisen nicht zeitgemäße Strukturen und eine schwache bauliche Funktionsfähigkeit auf. Vor diesem Hintergrund wurde die Planung des Nyt Vestre Viken Sykehus gestartet. Aufsetzend auf einen Entwicklungsplan und einen Konzeptpapiers stieg LOHFERT – PRAETORIUS A/S in die Planung ein, mit der Verantwortung für die Entwicklung übergeordneter Leitfäden. LOHFERT – PRAETORIUS A/S koordinierte im Weiteren die Einbindung der Nutzer in 29 Nutzergruppen und entwickelte Haupt- und Teilfunktionsprogramme für die Planung. Darüber hinaus hat LOHFERT – PRAETORIUS A/S Aufgaben der Kapazitätsberechnungen und Raum- und Funktionsplanung übernommen.

Læs Mere